Direkt zum Inhalt
de
  • de
  • en
  • es
  • fr
  • it
  • nl

Kostenloser Versand ab 100 €

Häufig gestellte Fragen zu Schießlöchern

Erfahren Sie alles über Ohrlochstechen bei Brunott!

Ohrringe sind seit Jahrhunderten äußerst beliebt. Ohrringe wurden bereits in der ägyptischen Antike getragen. Zur Dekoration, aber auch um den Träger vor dem Bösen zu schützen. Heute sind Ohrringe ein unverzichtbares Accessoire in der Schmuckkollektion von Frauen und Männern. Denn Ohrringe sind für alle da! Aber um Ohrringe zu tragen, braucht man neben schönen Ohrringen auch Löcher in den Ohrläppchen. Deshalb können Sie auch zum Ohrlochstechen zu Brunott gehen!

Möchten Sie Ohrlöcher haben, aber möchten Sie zuerst mehr Informationen? Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Ohrlochstechen bei Brunott.

  1. Wie alt muss man sein, um Karies zu haben?
    Bei Brunott stanzen wir Löcher in jeden ab 6 Jahren.

  2. Welche Methode verwendet Brunott, um Ohrlöcher zu schießen?
    Beim Lochschießen verwenden wir das System75 von Studex; der Branchenführer im Lochstanzen. Dieses System garantiert ein hygienisches, kaum wahrnehmbares und nahezu geräuschloses Schießen von Löchern

  3. Wo und wann bekomme ich Ohrlöcher?
    Sowohl in unserem Geschäft in Rotterdam als auch in Capelle aan den IJssel können Sie gerne Löcher schießen lassen. Da wir uns hierfür gerne ausreichend Zeit nehmen, ist dies nur werktags während möglich Öffnungszeiten.

  4. Kann ich mit gerade geschossenen Ohrringen schwimmen?

    Anders als die meisten denken, ist das Schwimmen mit frisch geschossenen Ohrringen überhaupt kein Problem. Es ist jedoch ratsam, die Löcher in den ersten 6 Wochen nach dem Schwimmen einmal extra zu reinigen.

  5. Kann ich auch wegen eines Ohrknorpellochs zu Brunott gehen?

    Brunott durchbohrt nur das Ohrläppchen. Für ein Knorpelpiercing können Sie uns nicht kontaktieren.

  6. Tut Ohrlochstechen weh?

    Dank des Studex-Systems75 ist das Ohrlochstechen nahezu schmerzfrei. Ihre Ohren können nach dem Schießen der Löcher etwas gereizt sein. Dies ist ganz normal, die Reizung verschwindet normalerweise nach 3 Tagen.

  7. Was soll ich tun, wenn meine Ohrlöcher entzündet sind?

    Ein sehr schmerzhaftes, rotes und geschwollenes Ohr kann auf eine Entzündung hinweisen. In diesem Fall empfehlen wir, den Auslöseknopf abzunehmen und einen Termin mit Ihrem Arzt zu vereinbaren.

  8. Was kostet ein Ohrlochstechen bei Brunott?

    Die Kosten für das Schießen von Ohrlöchern bei Brunott betragen 35 €. Dieser Betrag beinhaltet Schussknöpfe und Pflege- und Reinigungsmittel.

Wie sollte ich meine Ohrlöcher pflegen?

Für eine gute Heilung und jahrelange Freude an Ihren Ohrlöchern ist es wichtig, die Nachsorge sehr ernst zu nehmen. Regelmäßige und richtige Pflege der Löcher nach dem Schießen beugt Infektionen und anderen Problemen vor. Wir empfehlen, die Ohrlöcher zu pflegen, indem Sie die folgenden Pflegetipps anwenden:

  • Berühren Sie den Schießohrring und das Ohr nur mit sauberen, desinfizierten Händen.

  • Reinigen Sie das Ohrläppchen mindestens zweimal täglich auf der Vorder- und Rückseite. Tragen Sie dazu das Studex Antisept auf das neue Loch auf, ohne den Ohrring aus dem Ohr zu entfernen. Drehen Sie dann die Ohrringe vorsichtig 2 bis 3 Mal um 180 Grad (eine halbe Drehung) nach links und rechts. Achten Sie darauf, dass sich beim Drehen des Auslöseknopfes keine langen Haare um den Verschluss wickeln.

  • Tragen Sie die Shooting-Ohrringe mindestens 6 Wochen lang. Nach 6 Wochen können Sie diese durch andere Ohrringe ersetzen. Wir empfehlen, 12 Monate zu warten, bevor Sie große, schwere Ohrringe tragen.

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Haarspray, Shampoo und anderen Reizstoffen für mindestens 6 Wochen nach dem Stechen der Löcher.